Die Todesnacht in Stammheim. Eine Wahrheitssuche

Bis heute sind die genauen Umstände ungeklärt, die in der Nacht vom 17. Oktober 1977 im Gefängnis Stammheim zum dreifachen Suizid der führenden Köpfe der RAF, Gudrun Ensslin, Andreas Baader und Jan-Carl Raspe, führten.





Studio-Inszenierung der Badischen Landesbühne am Freitag, 15. Februar, im
Kunstmuseum Stuttgart

Wie waren die Waffen ins Gebäude gelangt, wo waren sie versteckt und wie
hatten die Gefangenen untereinander Kontakt gehalten? Die Badische
Landesbühne Bruchsal gastiert anlässlich der aktuellen Ausstellung "Andreas
Magdanz. Stuttgart Stammheim" am Freitag, 15. Februar, im Kunstmuseum
Stuttgart. Das Stück "Die Todesnacht in Stammheim" basiert auf der
Recherchearbeit von Helge Lehmann, der 2012 in seinem gleichnamigen Buch
neue Untersuchungen zu den Ereignissen präsentierte. Die Inszenierung nimmt
das Publikum mit auf Spurensuche nach Mythos und Wahrheit der Todesnacht.
Vorstellungsbeginn ist 19:30 Uhr, der Eintritt kostet 12 Euro / ermäßigt 8
Euro.

Weitere Informationen zur aktuellen Sonderausstellung  "Andreas Magdanz.
Stuttgart Stammheim" finden Sie im Pressebereich der Homepage unter
www.kunstmuseum-stuttgart.de


Artikel lesen
Bildungsdefizite in Deutschland

Bildungsdefizite in Deutschland

Haben Sie mal versucht 1895 durch 186 zu teilen, ohne Handy, mit der Hand. Ich hab tatsächlich vergessen wie das grundsätzlich geht. Aber ich kann Propan, Butan, Pentan, Hexan, Heptan und Oktan aufsagen und die Desoxyribon.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen