Preisträger des 20. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart

Mit seiner 20. Jubiläumsausgabe hat das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart seinen Status als kulturelles Leuchtturm-Event noch verstärken können. Bei den Besucherzahlen konnte der Vorjahresrekord von 80.000 eingestellt werden. Die 20. Ausgabe überraschte wiederholt mit zahlreichen Neuerungen. „Nachdem wir uns mit den seit langem bestehenden Vorführungen in den Innenstadtkinos und auf dem Schlossplatz im Zentrum Stuttgarts in die Herzen der Bevölkerung gespielt haben, haben wir 2013 unseren Aktionsraum erweitert“, so Dittmar Lumpp, kaufmännischer Geschäftsführer des Veranstalters Film- und Medienfestival gGmbH. In den ersten Festivaltagen war das Open Air so gut besucht wie nie zuvor. #





 Das Kinderfilmfestival Tricks for Kids wurde erstmals im Mercedes-Benz Museum ausgerichtet. „Eine
Entscheidung, die wir nicht bereuen, denn es wurde trotz der Außenlange zunehmend angenommen“, so
Dittmar Lumpp. Auch der neue Spielort, der Stuttgarter Zoo Wilhelma, hatte sich bewährt. Neue Akzente
konnten mit der erstmalig entwickelten Gameszone gesetzt werden. Wegenast: „Besonders freut mich, dass
dieses Jahr die Games-Szene auf dem ITFS gut vertreten war und sich mit der Animationswelt verbunden hat.
Auch die Juryzusammensetzung hat dieses Jahr mit einer Mischung aus alten Animationsfilmhasen wie David
Silverman oder erfahrenen Produzenten und Regisseuren wie Reinhard Klooss bis hin zu jungen Kollegen aus
der ganzen Welt wie Atsushi Wada aus Japan oder Solomon Maramba aus Simbabwe sehr gut funktioniert.

Der Animated Com Award im Mercedes-Benz Museum hat sich 2013 weiterentwickelt. „Sowohl mit der
Veranstaltung als auch mit den Filmbeiträgen haben wir ein neues Level erreicht“, erklärt Lumpp. Die Branche
konnte sich zudem auf dem Trickfilm-Festival wie bei dem Branchentreff FMX 2013 und dem Animation
Production Day (APD) umfassend über die Entwicklungen im Animationsbereich informieren.

„And the winner is…“ Am Sonntagabend, 28. April, endete das 20. Internationalen Trickfilm-Festival
Stuttgart um 20 Uhr im Stuttgarter Kino Gloria mit der Vergabe der Preise und Trickstars in den
Wettbewerbskategorien. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich wie gewohnt namhafte Größen aus
Politik, Wirtschaft und Kultur wie die Geschäftsführerin der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg,
Gabriele Röthemeyer, der Gründer des Internationalen Trickfilm-Festivals, Albrecht Ade, Staatssekretär Jürgen
Walter, die Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Sport, Dr. Susanne Eisenmann, der Simpsons-Animator und
Regisseur David Silverman sowie der Schauspieler, Komiker und Synchronsprecher Rick Kavanian, als die mit
über 65.000 Euro dotierten Preise (Trickstars) in den Wettbewerbskategorien vergeben wurden.

Die Jurys hatten mit ca. 2.000 Animationsfilmen in den Wettbewerbskategorien eine große Auswahl qualitativ
hochwertiger Animationsfilme zu bewerten, unter ihnen auch zahlreiche Deutschlandpremieren wie der
César-prämierte französische Film „Ernest & Célestine“ von Benjamin Renner, Stephane Aubier und Vincent Patar
und Michel Ocelots Meisterwerk „Kirikou et les hommes et les femmes“. Ebenfalls in den
Wettbewerbskategorien vertreten waren der Oscar-nominierte britische Stop-Motion Film „Head over Heels“ von
Timothy Reckart und aus der Region Stuttgart die Produktionen der Filmakademie: „Kellerkind“ von Julia Ocker
sowie „Oh Sheep!“ von Gottfried Mentor. Die restaurierte Ladislav Starewitchs Produktion „Fétiche 33-12“ von
1933 feierte in der 35mm Fassung seine Weltpremiere auf dem ITFS.

Preisträger des 20. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart

Internationaler Wettbewerb
Grand Prix

15.000 Euro, gestiftet vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Stuttgart
„OH WILLY…“
Belgien, Frankreich, Niederlande 2011
Regie: Emma de Swaef, Marc James Roels

Lotte Reiniger Förderpreis für Animationsfilm

10.000 Euro, gestiftet von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg
„KARA NO TAMAGO” (A Wind Egg)
Japan 2012
Regie: Ryo Okawara

SWR-Publikumspreis
6.000 Euro
„JUNKYARD“
Niederlande 2012
Regie: Hisko Hulsing

Young Animation – Preis für den besten Studentenfilm
2.500 Euro, gestiftet von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) und der MFG
Filmförderung Baden-Württemberg
„EINE MURUL” (Breakfast on the Grass)
Estland 2011
Regie: Erik Alunurm, Mari Pakkas, Mari Liis Rebane, Mihkel Reha

AniMovie – Preis für den besten Animations-Langfilm
2.500 Euro, gestiftet von RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG, SUPER RTL
„ERNEST & CÉLESTINE“
Frankreich, Belgien, Luxemburg 2012
Regie: Benjamin Renner, Stéphane Aubier, Vincent Patar

Tricks for Kids – Preis für den besten Kurzfilm für Kinder
4.000 Euro, unterstützt durch Studio 100 Media GmbH
„SCHRECKEN OHNE ENDE” (Nearest and Dearest)
Deutschland 2012
Regie: Michael Sieber, Max Stöhr

Tricks for Kids – Preis für die beste Animationsserie für Kinder
2.500 Euro
„ROY: FOOT FAT FIT“
Irland 2012
Regie: Alan Shannon

Cartoons for Teens – Preis für die beste Animation für Jugendliche

2.500 Euro, gestiftet von Nippon Art GmbH und AV Visionen GmbH
„DER NOTFALL” (Déjà-moo)
Deutschland 2012
Regie: Stefan Müller

Deutscher Animationsdrehbuchpreis
2.500 Euro gestiftet von der Telepool GmbH
„MOLLY MONSTER – DER FILM“ von John Chambers

Animated Fashion Award
2.000 Euro, gestiftet von der E. Breuninger GmbH
„FREITAG X-MAS MOVIES“
Schweiz 2012
Claudia Röthlin, Yves Gutjahr

Trickstar für den Besten Sprecher in einem Animationslangfilm
2.500 Euro
RICK KAVANIAN, „Ritter Rost – Eisenhart und voll verbeult“ (Ritter Rost)
Universum Film GmbH, Deutschland 2012

Animated Com Award
18.000 Euro, gestiftet von Mackevision Medien Design GmbH, Animation Media Cluster Region Stuttgart,
Daimler AG, U.I. Lapp GmbH

Hauptpreis
„THE REAL BEARS“
USA 2012
Regie: Lucas Zanotto

Kategorie Werbung
2.500 Euro, Preisstifter: Mackevision Medien Design GmbH
„MTV EMA 2012 OPENER“
Deutschland 2012
Regie: Mate Steinforth, Auftraggeber: VIMN MTV World Design Studios

Kategorie Technologie
2.500 Euro, Preisstifter: Animation Media Cluster Region Stuttgart
„MASS EFFECT 3 – TAKE EARTH BACK”
Ungarn 2012
Regie: Istvan Zorkoczy, Auftraggeber: Electronic Arts/Bioware

Kategorie Kommunikation im Raum
„SWISS PAVILION EXPO YEOUSU: THE SOURCE - IT’S IN YOUR HANDS”
Schweiz 2012
Regie: Marc Tamschick, Auftraggeber: Präsenz Schweiz

Kategorie Sonderpreis Mercedes-Benz Classic: Silberpfeile
2.500 Euro, Preisstifter: Daimler AG
„A RACERS SCETCHBOOK”
Deutschland 2013
Regie: Falk Schuster

Kategorie Sonderpreis Lapp Connected Award
2.500 Euro, Preisstifter: U.I. Lapp GmbH
„PINBALL“
Kroatien 2012
Darko Vidackovic

48h Animation Jam – Crazy Horse Session
„TRIXI’S CURIOSITY“
Antonio Jesús Busto Algarin, Martin Martínez Garcia (Spanien)
In Kooperation mit M.A.R.K. 13, unterstützt von der Landesanstalt für Kommunikation (LFK)

Projekt-Wettbewerb
Animation Co-Production Forum Kaukasus und Arabische Welt 2013 in Kooperation mit der Robert Bosch
Stiftung
nominiert für den Filmförderpreis der Robert Bosch Stiftung für Internationale Zusammenarbeit
„WANDERLAND“
Libanon/Deutschland
Sarah Kaskas und Michael Schwertel
„LI.LE“
Georgien
Natia Nikolashvili



Artikel lesen
Der Didschital-Kommisar der EU geht in die Wirtschaft

Der Didschital-Kommisar der EU geht in die Wirtschaft

Nun macht es sich in die freie Wirtschaft auf und hat gleich 13-14 Jobs auf einmal angenommen. Dabei handelt es sich um Lobbyarbeit. Das bedeutet er vermittelt Kontakt der Wirtschaft an Kontakte der Industrie und umgekehrt. Dafür ist ein Ex-Politiker.....
mehr Infos





Kommentare :

Kommentieren Sie diesen Artikel ...

Abonnieren (Nur Abonnieren? Einfach Text freilassen.)


Löschen





 
 
Werbung
Tageszeitungen zum Probe lesen
Lesen Sie Ihre regionale oder überregionale Tageszeitung völlig gratis zur Probe.
Abo Stuttgarter Nachrichten
 
Werben Sie ab 5 Euro
Werden Sie unser Werbepartner!
 






Surftip der Woche:

Verbrecherjagt | Telefonspam | Wohnmobilreisen